DSC 0522 1024x685(Goldstein) (bvö) Die Sonne lachte vom Himmel und an zahlreichen Ständen roch es nach Spezialitäten aus zehn verschiedenen Ländern. Schon um 18 Uhr trafen viele Gäste aus nah und fern des Stadtteils am Sportplatz Zur Waldau ein. Der VfL Goldstein hatte am Mittwoch vor Fronleichnam wieder sein Nationalitäten-Treff  auf dem Programm, wie schon in den vorangegangenen 25 Jahren. In ehrenamtlicher Arbeit werden die unterschiedlichsten Speisen für die Besucher zubereitet und angeboten. „Das Fest hat diesmal 1500 – 1800 Menschen nach Goldstein gelockt“ schätzt Rainer Schroth, 1. Vorsitzender des VfL Goldstein und ergänzt: „Es ist wieder gut gelaufen“. Am griechischen Stand gab es u.a. Souflaki, nebenan vietnamesische  Frühlingsrolle oder Hühnerfleisch am Spieß, aus Frankreich kam das Entrecote-Sandwich und die italienischen Köche hatten Pizza-Kringel und Nudelnester zubereitet. Traditionell war am Stand von Spanien wieder die große Paella-Pfanne im Einsatz und bei den USA waren verschiedene Burger-Spezialitäten auf der Karte. Seit ein paar Jahren ist auch Österreich mit Kaiserschmarrn und Apfelmus dabei. Ganz von Beginn an verkauft Familie Dogruel ihre türkischen Spezialitäten wie Kisir und Weinblätter. Die tschechischen Marillenknödel sind ebenfalls beim Nationalitäten-Treff schon lange im Angebot. Elvira Ziegler, einer der Hauptinitiatoren des Nationalitäten-Treff, verkaufte  auch in diesem Jahr wieder hier für ihren Verein. Neben der Siedlergemeinschaft Goldstein mit Gegrilltem und Fischbrötchen, war auch mit Rippchen, Saubohnen und Sauerkraut die Hessische Küche von Susanne und Klaus vertreten. Und das Team vom Bürgerhaus Goldstein sorgte für die kroatischen Cevapcici. Die Goldsteiner Rosenkönigin Janine I. begrüßte die Gäste im Zelt, bevor die Jugend-Gruppen des VfL Goldstein, u.a. Sportakrobaten und Cherries auf der Bühne brillierten. Neben zahlreichen SPD-Politikern, stattete auch die OB-Kandidatin der CDU Dr. Bernadette Weyland der bekannten Goldsteiner Veranstaltung einen Besuch ab. Für den geplanten Neubau des VfL-Vereinshauses äußerte sie sich wohlwollend, wie Rainer Schroth mitteilte und er fügte hinzu: „die Unterstützung von der Stadt sei sehr gut“. Auch die Schirmherren, Vorstände von der Volksbank Griesheim Armin Pabst und Dieter Stapf sicherten dem VfL Goldstein ihre Unterstützung

bei der Finanzierung des neuen Vereinsheims zu. „Auch nach der Fusion mit der Frankfurter Volksbank ist die Förderung für die Vereine sichergestellt“ betonte Pabst. Schroth freute sich: „Vielleicht gibt es noch eine Abriss-Party im Spätherbst“ kündigte er bei der Begrüßung im Zelt an. Die Bänke in und um das Zelt waren fast ständig gut besetzt und die Verkäufe liefen an allen Ständen gut. Das Nationalitäten-Treff, das bereits mit dem Integrationspreis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet wurde, war auch in seiner 26. Auflage wieder Spitze! Es ist immer ein willkommener Anlass Freunde, Kollegen, Nachbarn und Bekannte aus nah und dem ganzen Umland zu treffen und mit ihnen zusammen gut zu speisen.

Bildunterschrift

Bild1 VfLNationalitätentreffenP1130705VfL VorstVolksbankGriesheim ArminPabst u DieterStapf beiSGG Udo Pflugrad

Unheimlich voll war es diesmal beim Nationalitäten-Treff! Auch die beiden Vorstände der Volksbank Griesheim Dieter Stapf (Links) und Armin Pabst sind gerne beim VfL-Fest und wollen den Verein bei ihrem bevorstehenden Neubau unterstützen. Am Stand von der Siedlergemeinschaft Goldstein gibt Udo Pflugrad, Beisitzer SSG Fischbrötchen aus. Foto: Völker

Bild2 VfLNationalitätentreff P1130682 SpanPaella bvö

Traditionell gab’s auch wieder spanische Paella aus der großen Pfanne. Foto: Völker